Donnerstag, 26. November 2015

Dienstag, 24. November 2015

Ziv Mizrachi ז"ל

Der junge Mann, der heute den Messerstechern zum Opfer fiel auf der Strasse 443, an der Tankstelle war Soldate, 18 Jahre alt und hiess Ziv Mizrachi. Er war dort, um einen Ueberwachungsballon zu installieren. 
Sein Onkel war 2003 ebenfalls einem Terrorattentat zum Opfer gefallen, als sich ein Selbstmordattentaeter im Cafe Hillel in der Emek Refaim Str. in die Luft sprengte. 
 יהי זכרו ברוך

Montag, 23. November 2015

update: bei der messerattacke auf der str. 443 stirbt ein junger mann

Es war keine frau, sondern ein junger mann, 18 jahre alt, der erstochen wurde bei der messerattacke an einer tankstelle auf der str.443. Eine gruppe junger leute stand dort zusammen als es dem terroristen gelang einen mann schwer zu verletzen und zwei weitere leicht.
Der junge mann erlag seinen schweren stichverletzungen im bauch.
ברוך דיין אמת
יהי זכרו ברום

terror auf der 443

Junge frau schwer verletzt durch messerstiche eines terroristen auf der str. 443.

terror nahe shuk und in shomron

Nahe Shuk Machane Yehuda, Jerusalem. Zwei terroristinnen stechen mit messern auf einen 70 jaehrigen und rinen 27 jaehrigen ein. Sie werden von polizisten angeschossen. In der letzten zeit mehr weibl. Terroristinnen.

In shomron versucht ein terrorist menschen zu ueberfahren.

Ueberfahren.
Erstechen.
Erschiessen.
Wie soll das weitergehen?

Update: Der 70 jaehrige Mann, der den Messerstecherinnen zum Opfer fiel, war Araber, die Terroristinnen hatten sich "vertan" und ihn fuer einen Juden gehalten. 

Die Terrorwelle reisst nicht ab

und meine Freundin sagte gestern zu mir "es ist, wie an der Schlachtbank zurzeit. Du fragst dich: Wer ist der Naechste?" 
Niemand weiss zurzeit, wenn er morgens das Haus verlaesst, ob er am Abend gesund und heil wieder zuhause ankommt. Wo und wann schlaegt der naechste Terrorist zu? An einer Haltestelle? Im Bus? In der Bahn? Oder im Stau, wenn man nicht einmal fliehen kann?
Ich habe mich gestern zum ersten Mal dabei erwischt, wie ich in der vollgestopften Bahn Leute beobachte (wer koennte.... ) und in den Blicken der anderen Menschen sah ich beim Einsteigen ebenfalls diese Frage? Man beobachtet und wird beobachtet. 
Und das ist gut und richtig, denn Aufmerksamkeit hat schon manches Fast-Terroropfer gerettet. Ich muss das erst lernen, denn in der Regel bin ich mit den Gedanken immer woanders (In Gedanken Planung der naechsten Hausbesuche, oder kurze Notizen in meiner Kladde....etc.) aber das ist zurzeit nicht wirklich angesagt. 
Die, die mir netterweise schon oft anboten, doch nach Deutschland zurueck zu kommen, schweigen in der letzten Zeit, denn auch in Europa ist man nicht mehr sicher. 
Gibt es einen Ort auf der Welt, wo man zurzeit wirklich sicher und in Ruhe und Frieden leben kann? 

Sonntag, 22. November 2015

Hadar Buchriz - das heutige Opfer eines Messer-terrorangriffs

Vor zwei Wochen erst ist Hadar Buchriz, aus Indien zurueck, dort war sie fuer ein halbes Jahr.
Heute wurde sie an der Kreuzung Zomet haGush erstochen. Sie stammt aus Sfat und war gerade mal 21 Jahre alt
יהי זכרה ברוך