Sonntag, 18. Januar 2015

929 - Schwurbrunnen - Friedensschwur oder Liebesschwur?

Aus den Gedanken zum Text von David Peretz, Musiker aus Beer Sheva:

Zum ersten Mal im Tanach hoeren wir von der Stadt unserer Vaeter, Beer Sheva. Aber überraschenderweise nicht im Zusammenhang mit Awraham oder Sarah, sondern als Ort der Zuflucht, der Wanderungen von Hagar (in der Wueste bei Beer Sheva, Kap. 21.14)
Erst im Kapitel 22 erfahren wir den Ursprung des Namens Beer Sheva. Am Ende des "Brunnen-streites" zwischen Awraham und Avimelech wird der Ort Beer Sheva genannt. (באר שבע)
Aber nicht etwa gemaess des 7. Brunnens (שבע ist 7) oder aber gemaess der sieben Laemmer ueber die Awraham und Avimelech ihren Bund schliessen, sondern nach dem Schwur, den die zwei zusammen schwoeren. ( שבועה Eid, Schwur)
"..Daher heisst die Staette Beer Sheva, weil sie beide miteinander da geschworen haben.." (21.31)  (..כי שם נשבעו שניהם
Und welcher Schwur war dies? Beer Sheva ist der Ort des Friedens-schwures zwischen Awraham und Avimelech, dem Plishti. Ein gegenseitiger Schwur, der erst ermoeglicht wird durch das Verstaendnis, dass wir gemeinsam dort leben, dass wir dieselben Ressourcen nutzen, das Land, den Raum und den Himmel. Das erste Album von Saenger Jossi Moustaki, das 1969 herauskam, trug den Namen "Ish Beer Sheva" ( Der Mann von Beer Sheva). Dort findet man ein Lied von Talma Aligon Roz, "Beer Sheva, meine Stadt", Melodie von Jossi Moustaki.
...(...)..Aligon beschreibt die Stadt Beer Sheva als Stadt der Begegnung, als Ort des fortwaehrenden Schwures der Liebe , den Awraham Sarah gegenueber geschworen hat, ueber Traenen und Generationen. So zeichnet sich die Form der Stadt Beer Sheva ab, als Stadt des Schwures zwischen Awraham und Sarah. Eine Stadt des groesseren Schwures als eines Friedens-Schwures, sondern eines Liebesschwures.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zum zweiten Mal wird Hagar in die Wueste geschickt, von Awraham, der sehr betruebt ist darueber. G-tt weist ihn an, das zu tun, was seine Frau Sarah von ihm verlangt. Denn G-tt hat vor, auch Ismael zu einem Volk zu machen.
Wie wir spaeter sehen werden, wird es sogar zwischen Isaak und Ismael Versoehnung geben. Diese Versoehnung sehen unsere Weisen in der Tatsache, dass beide gemeinsam ihren Vater begraben.

Keine Kommentare: