Mittwoch, 7. Januar 2015

Der Schnee kommt in "Wellen"

Heute morgen war ich im Buero, und nicht unterwegs zum Hausbesuch. Einige meiner Kollegen besuchten dennoch Patienten, aber sie haben auch Patienten in ihrem Umfeld, die man zu Fuss und ohne Bus aufsuchen kann. Meine Patienten sind leider etwas weiter weg und das Wetter war den ganzen Tag nicht sehr einladend. 
Also wartete ich wie die Kollegen im Buero auf das "OK" der Chefin, nach Hause zu fahren, das erst kam, als es wirklich anfing zu schneien. Das hat zur Folge dass man nicht weiss wie man nach Hause kommen soll, denn sobald Schnee faellt, kann man Stunden auf einen Bus fahren, und wenn dann einer kommt, kann es sein dass er vorbei faehrt und nicht an der Haltestelle haelt, da er proppenvoll ist. 
Fuer mich ist das nicht so problematisch, ich wohne nicht so furchbar weit von der Arbeit, nur eine halbe Stunde, bei Glaette bis zu einer Stunde. 
Aber es gibt Kollegen die in Maale Adumim wohnen, in Ramot, in Pisgaz Zeev. Da kann man nicht mal eben hinlaufen. 
Gehen sie aber eher, weil sie eine Mitfahrmoeglichkeit haben, muessen sie das mit einem halben Urlaubstag "bezahlen". 
So kam das OK erst um kurz vor 14h. 
Der Schnee kam in Wellen, mit Pausen von Donner, Naesse, heftigen Regenschauern und Hagel. 
Dann wieder Schnee, Sturm, Kaelte usw. 
Ich habe nun seit fast einem Monat eine Erkaeltung die nicht vergehen will, und huste ziemlich heftig. 
Das letzte Mal, als ich krank war zuhause, habe ich lange ueberlegt, ob ich mich krankschreiben lassen soll, denn in unserer Firma werden die ersten drei Tage nicht bezahlt. Das ist viel Geld fuer mich und fuehrt dazu, dass man es moeglichst nicht tut. Das wiederum fuehrt dazu dass man sich laenger als noetig zur Arbeit schleppt, und Erkaeltungen letzten Endes viel laenger dauern. 
Ich werde bei der naechsten Gelegenheit zum Arzt gehen, denn ich mache mir doch Sorgen, wegen meiner Herzklappe, auf die ich aufpassen muss in Punkto Bakterien. 
Ich hoffe, dass morgen frueh Schnee liegt, damit wir zuhause bleiben koennen und nicht wieder im Buero auf das OK warten muessen. Durch die Naesse, den kalten Wind - das ist wirklich nicht sehr gesundheitsfoerdernd. 
Ich habe die Klimaanlage auf Warm gestellt, sparen ist nicht angesagt jetzt und nicht gesund. Aber dadurch ist die Luft ziemlich trocken. 
Waermflasche, Decke, heisse Suppe - Tee. 
Gute Nacht an alle. 
(Ich kann zum Terroranschlag in Paris keine Worte finden. Ich bin einfach nur traurig, dass wir in solch einer Realitaet leben muessen zurzeit - und zwar alle, nicht nur wir hier in Israel
Ich denke, spaetestens jetzt wird allen Menschen in Europa klar sein, dass es nicht um Juden geht, es geht um unsere freie Welt, die freien westlichen Werte, Demokratie, Pressefreiheit.... 
oder wie gerade jemand im Fernsehen sagte : die Finsternis kaempft gegen uns. Das macht fast sprachlos vor Entsetzen )

Keine Kommentare: