Mittwoch, 11. Februar 2015

Sturm und Sicht unter ein paar Metern

Der angekuendigte Sturm mit einer kleinen Chance auf Schnee und Regen macht sich seit gestern nachmittag breit.
Bloss das Fenster zulassen, am besten zuhause bleiben!
Jetzt ist es gemuetlich, wo ich zuhause bin, aber seit gestern mittag, wo es ganz langsam dunkler wurde am Himmel und man den Himmel im Grunde gar nicht sah, wird es schwerer zu atmen, drueckt einen nieder und laesst einen den Sand in Mund und Augen spueren. Igitt. 
Dichte Luftverschmutzung - so schlimm wie seit 5 Jahren nicht mehr, wie man sagt - laesst einen nicht weit schauen. 
Es wird gewarnt, dass Herz -und Asthmakranke lieber im Haus bleiben sollen und so bin auch ich Asthma-geschaedigte heute dann den ganzen Tag besser im Buero geblieben. Genug zu tun hatte ich sowieso, aber ich wollte eigentlich meine Hausbesuche fortfuehren. Naja, das war dann wohl nichts. 
Jetzt in diesen Minuten wird es draussen immer schlimmer, alles fliegt, die Baeume biegen sich und Zweige fliegen umher. Ein eiskalter Wind schneidet einem ins Gesicht, wenn man sich draussen aufhaelt. Manche laufen mit Masken vor Mund und Nase herum.
Gestern bin ich nur knapp einem herunterfallenden Palmen-ast entgangen. Ein Mann, der mir entgegen kam, schaute mich entgeistert an, als genau zwischen uns von einer ca. 15m hohen Palme etwas herunterschossen kam und auf dem Buergersteig landete. Das Teil war ziemlich schwer und haette mit Sicherheit wenn auch nicht jemanden erschlagen, so doch schwer verletzen koennen. 
Ein Dank an IHN dort oben - mal wieder g-ttlicher Schutz im Spiel gewesen. 

Wir warten im Grunde auf Regen, der dann die starke Luftverschmutzung wegspuelen koennte aber danach sieht es noch nicht aus. 
Auf dem Hermon und in Sfat faellt Schnee, in Eilat sind Inlandsfluege gestrichen worden, wegen der schlechten Sicht. 
Ich bin gespannt wie die Nacht wird und hoffe doch sehr, morgen wieder draussen unterwegs sein zu koennen. Einen weiteren Tag im Buero verschwenden wuerde mich enorm zurueckwerfen.

Keine Kommentare: