Mittwoch, 1. April 2015

Was mir gestern passierte....

Ich fuhr auf der "Begin-road", einer Schnellstrasse innerhalb von Jerusalem in Richtung Norden, wollte in Ramot eine Klientin besuchen. 
Kurz nachdem ich auf die Schnellstrasse fuhr befindet sich ein Fahrzeug direkt neben mir, der Fahrer winkt mir zu, ich soll das Fenster aufmachen. 
Dann zeigt er in Richtung Auto, meiner Meinung nach auf die Reifen, und ich denke: "Oh je... jetzt habe ich sicher einen Platten.."
Ich fahre rechts ran. Der weisse Wagen mit dem jungen glatzkoepfigen Mann haelt auch an und der Fahrer steigt aus. Ich sehe keinen Platten und er ruft mir zu: "Ihr Wagen verliert Wasser!Machen Sie mal die Motorhaube auf!"
Dann oeffnet er den Deckel der Wasserleitung und ich sehe, wie das Wasser tatsaechlich daran runterlaeuft. 
"Hmm, und was kann das sein?"
Der Mann hat einen starken arabischen Akzent und strahlt mich an: "Zufaellig habe ich auch eine Werkstatt. Willst du dass ich dir helfe? Ich kann das reparieren."
Aha, denke ich. Bei solchen Saetzen klingeln bei mir alle Alarmglocken. 
Ich frage ihn, was das denn wohl kosten wuerde. 
"Nicht unter 2000." sagt er. 
"2000????" frage ich ihn. Ob ich damit wohl bis zur naechsten Werkstatt fahren kann, frage ich ihn. 
"Das ist gefaehrlich. Lieber nicht." 
"Ok. Vielen Dank. Ich rufe dann meinen Abschleppdienst an"
"Ich habe auch die Moeglichkeit, dich abzuschleppen. " bietet sich der junge Mann an."Meine Werkstatt ist in Sheich Jarrach.." (das ist in Ostjerusalem, Naehe Skopusberg)

"Nein, danke, ich habe eine Versicherung incl. Abschleppservice," sage ich zu ihm. 
Er gibt noch nicht auf. "Das dauert aber total lange, bis die kommen." 
Ich sage ihm, dass ich warten will und frage ihn, ob er mir evtl. doch mal seine Karte geben kann. 
"Eine Karte habe ich nicht," meint er, "aber warte mal, gib mir mal eben deine Telefonnummer, dann ruf ich dich an. So hast du meine Nr."
(hahaaaa, das wuerde noch fehlen, dass er so auch meine Nr. hat..)
Ich will ihn nicht unbedingt gegen mich aufbringen und sage hoeflich: "Ich gebe niemandem mehr meine Telefonnummer, habe genug Patienten, die mich zu jeder Tageszeit nerven..."
Nochmal bedanke ich mich und er faehrt weiter. 
Ich rufe meine Werkstatt - Shimon -an und frage ihn, ob ich zu ihm fahren kann, wenn ich Wasser verliere. "Lieber nicht, " meint er, " lass dich abschleppen zu mir. Ich schau mir das an."

Also rufe ich meine Versicherung an und bestelle den Abschleppdienst. Meinen Hausbesuch muss ich auch canceln, sowie einen anderen Besuch am Nachmittag. 
Ich warte am Strassenrand und da kommt doch nach einer halben Stunde tatsaechlich der junge Mann noch einmal vorbeigefahren, haelt wieder neben mir und fragt, ob ich klarkomme. 
Wieder danke ich ihm hoeflich und dann faehrt er davon. 
Spaeter kommt der Abschleppdienst, der den Wagen nach Matitiahu (Modiin Ilit) zu Shimons Werkstatt bringt. Ich kann nicht mitfahren, da der Mann vom Abschleppdienst noch weitere Autos einsammeln muss. 
Nach ein paar Stunden erkundige ich mich bei Shimon. 
"Dein Auto ist o.k. Da ist nichts dran." sagt Shimon zu meinem Erstaunen. 
"Wie, da ist nichts dran??? Wie kann das sein? Es verlor doch Wasser." 
"Gar nicht, " sagt Shimon, ich bin ihn gefahren, habe geprueft ob er sich erhitzt, habe einen Drucktest gemacht, aber das Auto ist o.k. du kannst ihn gleich abholen."

Ich kann es nicht fassen. Dass der Typ mich ueber den Tisch ziehen wollte, und viel Geld mit mir machen wollte, war mir ja klar. Dass er aber alles inszeniert haben sollte - das war schon ein starkes Stueck. Ob er wohl als ich die Motorhaube oeffnete, Wasser dort hineingespritzt hat?
Diese Frage stelle ich Shimon und der sagt, dass das gar nicht noetig sei, denn wenn man den Deckel aufmacht, direkt nach einer Fahrt, spritzt es von allein heraus, da das Wasser ja kochend heiss ist.
Ich bin fassungslos, wirklich. So viel Ausgekochtheit!
Da hat der Typ sicher gedacht
Frau allein am Steuer. Dumm. Naiv. Europaeisch aussehend, und daher nicht die Trickserei des Nahen Ostens gewohnt.. 

Nun - G-tt sei dank hat mich das Ganze keinen Shekel gekostet, aber viel Aerger und Unannehmlichkeiten. 
Shimon hat fuer die gesamte Pruefung kein Geld verlangt. 
Und ich bin begeistert von ihm. 
So was ist wirklich fair. Er haette auch eine Menge Geld mit mir machen koennen. 
Ein Charedi, der gerade sein Auto dort ueberprueft, sagt zu mir: "Ja, das ist Shimon. Daher gehen wir seit Jahren nur zu ihm." 
Danke Shimon! Du bist wirklich ein Zadik und ich werde nie mehr zu einer anderen Werkstatt fahren.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nie anhalten und aussteigen, wenn dich einer auf einen angeblichen Defekt an deinem Auto aufmerksam machen will!!!! Der Trick ist so ähnlich auch in Europa sehr bekannt, vor allem auf Fernstrecken im Süden, wo viele naive Urlauber unterwegs sind. Während der eine sich angeblich kümmert und dich ablenkt, räumt dir ein anderer das Auto aus ....

Anonym hat gesagt…

Hast su die Autonummer des Typen notiert? So für alle Fälle :-)

Flamingo hat gesagt…

Genauso wie Anonym es schreibt ist es!!

NOA hat gesagt…

nein, keine autonummer,
ich war heute bei der polizei, wollte anzeige erstatten oder zumindest die bevoelkerung warnen.
der polizist meinte, selbst wenn ich seine Daten haette, waere kein ausreichender grund fuer eine anzeige gegeben.
es waere so, als haette mir jemand auf der strasse einen kauf angeboten und mich uebers ohr hauen wollen. mehr nicht.
und ich koenne ja gern die bevoelkerung warnen, aber das sei mir ueberlassen, WIE ich das tue, z.B. Medien..
ein freund, der ebenfalls mit einem polizisten geredet hatte, sagte etwas anderes, dieser meinte man solle doch gehen und das ereignis aufnehmen lassen.
Naja.. hatte der polizist in meinem falle wohl keine lust.
N