Dienstag, 16. Juni 2015

Aufforderung an die Bevoelkerung vom Zivilschutz - steht was an??

Pikud haOref (der Zivilschutz) veroeffentlicht heute per Facebook eine Aufforderung an die Bevoelkerung, eine "Notfall-ausruestung fuer die Familie vorzubereiten, und an einem Platz zu deponieren, der schnell erreichbar ist. 
Wasser und Nahrung, Ausruestung fuer das Baby, Ersatzbrille, Erste-Hilfe-Kasten, Taschenlampe und Transistorradio, Medikamente und wichtige Dokumente. 
Hmm.. dementsprechend sind die Leserkommentare ziemlich besorgt. 
Von "Was geht vor sich??" Bis zu "Steht ein Krieg vor der Haustuer?" Oder "Beaengstigend!" bis zu denen, die anscheinend wissen, dass etwas "bevorsteht". 
Diese behaupten dann, dass wir im Grunde schon Monate, wenn nicht das gesamte letzte Jahr in irgendeiner Weise darauf vorbereitet wurden,dass ein Krieg bevorsteht, der von Norden kommt und auch im Sueden tut sich was. 
Pikud haOref weist an, am besten solle man die Sachen schon im Sicherheitsraum der Wohnung (des Hauses) deponieren. 
Tja.. wie viele, die daraufhin kommentieren, hat meine Wohnung keinen Sicherheitsraum, und auch keinen Bunker im Gebaeude. 
Meine Dokumente hatte ich schon vor einiger Zeit in einer Tuete zusammen gepackt, da ja auch vor einem Erdbeben immer mal wieder gewarnt wird (und dass man auch hierfuer eine Art Notfalltasche packen soll). Nur was nuetzt das alles, wenn man ausserhalb des Hauses davon erwischt wird?
Jedenfalls hoert sich das alles nicht sehr beruhigend an.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Per Facebook? Das hört sich seltsam an.So erreicht Pikud haOref doch längst nicht die gesamte Bevölkerung.Haben zB deine Schützlinge/Kunden alle Facebook? Was ist mit den üblichen Media?TV? Radio?

NOA hat gesagt…

mann soll sich ja auch sehr regelmaessig per internet informieren auf den seiten von Pikud haOref.
http://www.oref.org.il/

hier ist es uebrigens auch in anderen sprachen moeglich, infos zu lesen.
weiter gibt es regelmaessig im TV eine art spot, was angesagt ist, zwischen Werbung usw...
Noa

NOA hat gesagt…

Auch im Radio wird durchgegeben, was wichtig ist.