Montag, 29. Juni 2015

Palaestinenserin wollte gern "einen Soldaten toeten"

So sagte die Attentaeterin im Verhoer. 
Sie hatte am Uebergang zum Rachelgrab am Checkpoint in Bethlehem auf eine 20-jaehrige Sodatin mehrmals  mit einem Messer eingestochen. Diese liegt in kritischem Zustand im Hadassah-hospital, Ein Kerem. 
Die  Palaestinenserin zueckte bei der Kontrolle am Uebergang das Messer und verletzte die Soldatin unter anderem am Hals schwer.
Wieder mal eine "Einzeltat", ein Einzeltaeter, Einzeltaeterin genau gesagt. Was sollen wir dagegen unternehmen?

Keine Kommentare: