Dienstag, 2. Juni 2015

Zecken

Gestern abend beim Zaehne putzen. Ich schaue in den Spiegel und sehe ploetzlich links unterhalb meines Nackens etwas, was ich als "Zecke" identifiziere. (Zwei Erlebnisse derselben Art habe ich vor Jahren in Deutschland bereits erlebt..)
Sofort dachte ich an meinen Ausflug nach Ein Kerem, am Tag zuvor und es war nur logisch, dass ich mir diesen ungebetenen Gast von dort mitgebracht hatte. Schliesslich hatte ich in aller Ruhe unter einem Baum gesessen, und bin in hohem Gras spazieren gegangen. 
Wenn ich etwas absolut nicht kann, ist es, mit etwas, das lebt und in meiner Haut steckt schlafen zu gehen. Ausserdem gibt es ja die Warnungen vor evtl. Uebertragung von Hirnhautentzuendung (Meningitis) oder Borreliose durch Zecken, weshalb man sie moeglich schnell entfernen soll. 
Diese Zecke aber muesste schon mehr als 30 Std in meinem Koerper stecken. Schauderhaft!
Es war schon 23 Uhr aber ich rannte zu meiner Freundin die eine Strasse weiter wohnt, bewaffnet mit einer Pinzette. Allein konnte ich sie nicht entfernen, auch mit Spiegel nicht. 
Meine Freundin war trotz Hund nicht so sehr geuebt und wollte die Zecke mit der Pinzette "zerquetschen". Das "verbot" ich ihr, denn so quetscht man unter Umstaenden Viren und sonst noch andere Keime direkt ins Blut. 
Wie widerlich so eine Zecke ist. Sie saugt sich immer voller mit Blut, bis sie schliesslich wie ein Blutsack am Menschen (oder am Tier) haengt. 

Nach einem missglueckten Versuch, bei dem sie zwar den Koerper, nicht jedoch alle Beine herauszog, war dann auch das letzte Stueck Bein entfernt. 
Heute liess ich mir direkt einen Termin bei meiner Aerztin geben, die sofort ihren Virologen-kollegen im Hadassah hospital per mail konsultierte. 
Er schloss die Moeglichkeit einer Uebertragung von Meningitis aus, denn Israel zaehlt nicht zu den Gebieten wie etwa Sueddeutschland. 
Auch vor Borreliose hat er keine grosse Sorge, aber es scheint einen anderen Virus zu geben, welchen die Zecken uebertragen. Daher wurde ich nun aufgefordert, jeden Tag ueber zwei Wochen Fieber zu messen. 
Na, Mahlzeit. 
Ich hoffe, das geht gut und der ungebetene Gast hat mir nichts "mitgebracht"!

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ich drück dir ganz doll alle Daumen, die ich habe, dass tatsächlich nichts weiter "hängen geblieben" ist!
Liebe Grüße nach Jerusalem, Brigitte

SH hat gesagt…

Ich habe gelesen, wenn man die Zecke schnell rausmacht - also nicht 1 Tag wartet oder so - dann kann sie nichts übertragen. Weiss aber nicht, ob das stimmt.

!בסורות טובות

NOA hat gesagt…

um zu verhindern, dass sie was uebertraegt, soll man sie in der Tat moeglichst SUPER SCHNELL rausmachen. das heisst sobald man sie wahrnimmt, 1-2 std. nachdem man sie sich eingefangen hat.. aber bei mir war es leider schon ca. 30 std. her. deshalb bloed.
ich habe im nacken nur ein jucken verspuert, und dachte, es sei ein kratzer oder so... erst am naechsten tag beim zaehneputzen, sah ich sie, weil ich mich vor dem spiegeluebers waschbecken beugte.. MIST.
naja.. hoffen wir das Beste.
danke