Mittwoch, 1. Juli 2015

Ein absolut aufregender archaeologischer Fund in Ein Kerem

Wow! Das ist aufregend. 
Eine Familie in Ein Kerem, meinem bevorzugten Naherholungsgebiet, 5 min. vom Herzlberg entfernt, laesst ihr Haus renovieren und entdeckt bei den Renovierungsarbeiten ploetzlich unter den Fliesen den Zugang zu einer 2000 Jahre alten gut erhaltenen Mikwe (juedisches Tauchbad), aus der Zeit des 2. Tempels. 
Sie wenden sich sofort an die Behoerden und melden den Fund, denn anfangs wissen sie nicht so recht, was da vor ihnen liegt, 2 mal 2 Meter gross und 2 m tief. 
Absolut aufregend! 
Man sagt ja nicht umsonst, egal wo man in Israel anfaengt zu graben, stoesst man auf Geschichte. 

Dieser Fund nun zeigt doch wieder mal eines: naemlich, dass die, die immer behaupten, Juden haetten sich erst nach der Shoa in Israel angesiedelt und die Arber vertrieben, die immer schon dort wohnen, einfach nicht recht haben. 
Juden gibt es in Israel seit Jahrtausenden und die archaeologischen Beweise liegen vor uns. 
Da braucht man nicht in die Tora zu schauen, und selbst wer nicht glaeubig ist, kann einem solchen Fund nichts entgegensetzen. 

Kommentare:

Flamingo hat gesagt…

Ein toller Beweis dafür.

Flamingo hat gesagt…

In Israel haben schon immer Juden gelebt und wer etwas anderes behauptet hat einfach unrecht.