Sonntag, 18. Oktober 2015

Vor ein paar Minuten - Anschlag in der Central Busstation in Beer Sheva

Ein Anschlag mit Schuessen und Messerangriff, vor kurzem in der Tachana Mercazit (Central Busstation), mit ingesamt 5 Verletzten, einer davon lebensgefaehrlich, ein anderer schwer verletzt. (Update: der lebensgefaehrlich Verletzte ist seinen Verletzungen erlegen)
Einer der Terroristen ist erschossen worden und so an weiteren Anschlaegen gehindert worden, der zweite wurde verhaftet.
Erste Untersuchungen ergeben, dass anscheinend die zwei Terroristen gemeinsam den Anschlag planten, einer schiesst, der andere sticht auf Passanten ein.

Jetzt werden Stimmen laut, wie es sein kann, dass zwei Attentaeter, bewaffnet mit Messer und Pistole ins Innere der Central Busstation kommen konnten, wo es doch Security am Eingang gibt.
Nachlaessigkeit?

Ein guter Freund: "Also, hier in Haifa, gibt es ein echtes Zusammenleben von Arabern, egal ob Christen oder Moslems, mit Juden, ob Charedim oder Chillonim... ich gehe nach wie vor ohne Angst durch die arabischen Viertel und esse meine Falafel. Es gab vor kurzem eine Art Anstachelung zur Demo, Menschen aus Um al Fachem und Nazrath kamen, sie wurden von den hier in Haifa lebenden Arabern verscheucht..."

Wir machen morgen, von der Firma aus einen Ausflug fuer Metaplot (Pflegerinnen) in eine Art Freizeitpark. Nun rufen schon seit Nachmittag arabische Pflegerinnen an, die sich sorgen, dass es zu Auseinandersetzungen mit den israelischen Pflegerinnen kommen koennte.
Ich hoffe mal, alles geht gut und friedliche ab. 

Keine Kommentare: